Octopath Traveler: Darum wird es keine DLCs für das JRPG geben

André Linken

Wer gedacht hat, dass es nach dem Release von Octopath Traveler möglicherweise Nachschub geben wird, dürfte jetzt eines Besseren belehrt sein.

OCTOPATH TRAVELER - E3 2018-Trailer (Nintendo Switch).

Sollte alles nach Plan verlaufen, wird das JRPG hier zu Lande am 13. Juli 2018 für die Nintendo Switch erscheinen. Doch Square Enix wird in diesem Fall nicht auf den bei vielen anderen Publishern beliebten DLC-Zug aufspringen. Sprich: Es wird keine Download-Erweiterungen für das Rollenspiel geben.

Den Grund dafür hat der Produzent Masashi Takahashi vor kurzem in einem Interview mit dem Magazin Dengeki Online (via SiliconEra) verraten. Demnach habe er und sein Team bisher nicht mal daran gedacht, einen DLC für Ocotopath Traveler anzubieten. Es sei ein vollständiges Spiel, das im Juli auf den Markt kommt, das keine Erweiterung benötige.

In Project Octopath Traveler machst du dich in der Haut eines von insgesamt acht Protagonisten auf, die jeweils mit unterschiedlichen Talenten und Fähigkeiten aufwarten. In klassischer JRPG-Manier wartet das Spiel mit einem rundenbasierten Kampfsystem auf.

Das sind laut Famitsu-Lesern die zehn bisher besten (J)RPGs

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Famitsu-Leser: Das sind die 10 besten (J)RPGs aller Zeiten.

Und auch optisch schlägt Square Enix alte Klänge an: Wie du siehst, kommt das Spiel in einem stilvollen Semi-Pixellook daher: Verspielte Kamerawinkel und Effekte wie Tiefenunschärfe lassen den Eindruck eines Pixel-Dioramas entstehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link